Anträge

Resolution zur Unterstützung von FAIRTRADE

Resolution zur Unterstützung von FAIRTRADE

Gemeinderatssitzung am 06.04.2018

07

Die Stadtgemeinde Pinkafeld unterstützt den fairen Handel. Bei der Beschaffung von Produkten durch die Gemeinde, deren Rohstoffe bei uns aufgrund der klimatischen Verhältnisse nicht oder nicht ausreichend angebaut werden können, sind fair gehandelte Produkte im Sinne einer Vorbildwirkung bevorzugt zu berücksichtigen. Bei der Beschaffung von fair gehandelten Produkten ist der zur Verfügung stehende rechtliche Handlungsspielraum bestmöglich auszunützen.

Als FAIRTRADE-Gemeinde wird die Stadtgemeinde Pinkafeld

  • FAIRTRADE-Produkte, zumindest FAIRTRADE-Kaffee, bei Sitzungen, in ihren Büros für Mitarbeiter_innen und Gäste anbieten.
  • bei Geschenken FAIRTRADE-Produkte nach Möglichkeit mitberücksichtigen.
  • durch das Auflegen von Informationsmaterialien von FAIRTRADE Österreich Mitarbeiter_innen und Gäste über das Engagement der Gemeinde informieren.
  • in Gemeindezeitungen, auf der Homepage und in Aussendungen der Gemeinde ebenfalls über den fairen Handel und die Aktivitäten der Gemeinde im Rahmen des FAIRTRADE-Gemeindeprojektes informieren.
  • die lokalen Betriebe motivieren, FAIRTRADE-Produkte anzubieten und FAIRTRADE zu unterstützen.
  • ein Mitglied des Gemeinderates mit der Verantwortung für die Betreuung des FAIRTRADE-Gemeindeprojektes beauftragen.mindestens einmal jährlich einschlägige Veranstaltungen organisieren und geeignete Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung und Information der Bevölkerung durchführen.

Die Resolution wird einstimmig angenommen.